• A A A

  • Projekte

    Projekt 1:
    Mikroprojekt „Kontaktstelle Kindertagespflege“
    Gefördert durch ESF-Bundesprogramm „STÄRKEN vor Ort“
    Der Wittenberger Tagesmütter und –väter Verein e. V. (TMV) erhielt am 30.06.2009 den Bescheid für das Mikroprojekt „Kontaktstelle Kindertagespflege im Landkreis Wittenberg“ (Nr. 64.09.15).
    Der Projektzeitraum war für 6 Monate bewilligt.
    Arbeitsspektrum und Arbeitsergebnisse
    1. Beratung, Motivation, Aktivierung und Coaching von Interessierten
    Es wurden durch Info-Veranstaltungen aber mehr noch durch Mund-zu-Mund-Informationen ca. 70 Personen größtenteils an der Tagesmüttertätigkeit Interessierte aber auch ca.15 Eltern beraten. Dazu fanden viele Einzelgespräche statt.
    2. Informationen und VeranstaltungenIm Landkreis Wittenberg fanden 8 öffentliche Info-Veranstaltungen statt: in Coswig, in Jessen, in Gräfenhainichen, in Gohrau, in Rade und in Wittenberg,
    3. Gesprächsleitfaden und Marketingplan
    Unterlagen wurden erarbeitet und liegen vor. Die Situationsanalyse ist erstellt und erste Marketingmaßnahmen wurden mit dem Vorstand des Vereins diskutiert.
    4. Netzwerkprozess
    Gleich zu Projektbeginn fanden Beratungen mit verschiedenen Partnern zwecks Kooperation und Vernetzung unserer Dienstleistungen statt.
    Es erfolgte eine Verständigung über spezielle Beweggründe der Zusammenarbeit und Integration in das Projekt.  Zielsetzungen, Erwartungen, Befürchtungen und Arbeitsformen waren wichtige Gesprächsinhalte.
    Da Herbst 2009 das Projekt „Qualifizierung für Tagespflegepersonen“ der LEB kurzfristig bewilligt wurde, konnte den interessierten Tagesmüttern nunmehr zeitgerecht eine Qualifizierung angeboten werden.
    Die Zusammenarbeit wurde auch mit dem Kinderschutzbund intensiviert. Kontakte zu den Ortsgruppen in Klieken und Coswig hergestellt.
    Weiterhin gab es Treffen mit dem NABU, wo die Vernetzung und Zusammenarbeit der Projekte „Stärken vor Ort“  (Natur für und mit Kinder/n) erörtert wurde. Ein Netzwerkforum war geplant.
    5. Öffentlichkeitsarbeit
    Es gab mehrere Recherchen zur Anbindung des Projekts an das Internet und die Erarbeitung einer Homepage einschließlich des Corporate Design für den Verein.
    Fazit
    Das Thema Kindertagespflege im Landkreis Wittenberg ist wiederbelebt worden.
    Wie schon in anderen Projekten erfahren, so zeigt sich auch hier, dass es einer längeren Anlaufphase bedarf um die Interessenten zu erreichen, Vertrauen herzustellen und eine kontinuierliche Arbeit aufzubauen.
    Gleiches betrifft den Aufbau eines Netzwerkes. Um hier Partner zu gewinnen, ist es notwendig direkte und auch mehrmalige Gespräche zu führen und umfangreich über das Thema Kindertagespflege zu informieren.
    Der Projektzeitraum war dafür zu knapp bemessen, um alle Erwartungen zu erfüllen.